Rutscher

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 19 von 19

Ein Rutscher unterstützt die Kleinen bei ersten Fahrversuchen und sind eine lustige und spielerische Gelegenheit eine neue Art der Fortbewegung zu entdecken bevor dann später auf das Dreirad oder Laufrad umgestiegen werden kann. Der Babyrutscher trainiert Körperkoordination und Gleichgewichtssinn. Hinter dem Sitz befindet sich ausreichend Stauraum für allerlei Utensilien.

Die Rutscherfahrzeuge sind meist mit vier Rädern ausgestattet. Dies stabilisiert und sichert das Fahrverhalten und erhöht dadurch die Sicherheit. Aufgrund der Doppelbereifung vorne ist dieses Kinderfahrzeug aus Holz in Kurven besonders standhaft und kippsicher. Somit sind auch rasantere Fahrten mit dem Rutscherauto kein Problem. Beim Kauf sollte außerdem auf solide und hochwertige Holzverarbeitung geachtet werden, gummierte Holzräder schonen den Boden und das Ohr, verwendete Farben und Lacke auf Wasserbasis sind zu bevorzugen. Abgesehen von der Funktionalität von Rutscherfahrzeugen und Schiebewagen spielt ein ansprechendes kindgerechtes Design für die Kinder wichtig, denn kommt ein Rutscher in Gestalt eines freundlichen Schäfchens, als origineller Kuhrutscher oder als Rutscherauto daher, ist die Begeisterung der Kinder riesengroß. Schöne Kinderrutscher gibt es von den Herstellern I'm Toy, Scratch, Sevi, Pintoy und Goki.

Etwa ab dem zweiten Lebensjahr sind Kinder in der Lage eigenständig und sehr sicher zu laufen, dann ist auch der Zeitpunkt vom Rutscher oder Dreirad auf ein Laufrad zu wechseln. Mit diesem Kinderfahrzeug können sie das Sitzen, Fahren und Laufen gleichzeitig trainieren und haben damit ein gutes Training um danach fit für das Fahrradfahren ohne Stützräder zu sein. Das Laufradfahren ist vom Bewegungsablauf dem Fahrradfahren sehr ähnlich, die kleinen Entdecker gewinnen Sicherheit und der Gleichgewichtssinn wird entwickelt. Durch beidseitigen Fußkontakt hat das Kind ein sicheres Gefühl und ein seitliches Kippen häufig ist sehr selten.

Die Räder der Laufräder sind entweder luftbereift oder haben Schaumgummi-Bereifung oder Vollgummi-Räder. Wird das Laufrad überwiegend im Freien eingesetzt, ist evtl. eine Luftbereifung angebrachter. Schaumgummi- bzw. PU-Bereifung eignet sich eher für sehr glatte Untergründe, z. B. in der Wohnung, sie ist allerdings auch weniger pannenanfällig als die Luftbereifung.